Welt Online: “Deutschland würde Aus der Euro-Zone teuer bezahlen”

Liest man die Schlagzeilen aller deutschen Lizenzmedien, könnte man meinen, daß Deutschland ohne den Euro übernicht existieren würde. Mehr noch, ohne den Euro wären wir ein in Armut dahinvegetierendes Dritte Welt Land. Daß es vor ein paar Jahren den Euro noch gar nicht gab und es uns Deutschen damals dank der starken D-Mark weitaus besser ging scheint in Vergessenheit geraten zu sein. Was der Euro dem Deutschen gebracht hat ist vor allen Dingen ein Reallohnverlust und die ständige Angst vor einem wirtschaftlichen Kollaps, während ehemals deutsche Unternehmen an ausländische Investoren verkauft wurden; Rekordgewinne wurden eingefahren und privatisiert, während das Risiko auf den Steuerzahler abgewälzt wurde. Mittlerweile ist es selbstverständlich, daß der Deutsche immer weiter verarmt, während die Politik wie selbstverständlich Banken oder gar ganze Länder vor der selbstverschuldeten Pleite bewahrt – natürlich alles auf Kosten der Deutschen.

Ja, Deutschland würde ohne den Euro genauso zugrunde gehen, wie Hitlers Berlin deutsch blieb oder niemand die Absicht hatte eine Mauer zu bauen. An “Experten” mangelt es freilich nicht, welche im Untergang des Euro gleichzeitig auch den Untergang herbeireden, schließlich werden diese Experten dafür bezahlt, daß sie bestimmte Theorien belegen und nicht etwa kritisch hinterfragen. Einer dieser Experten ist Gustav Horn, der wissenschaftliche Leiter des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK), der gegenüber der Welt folgende Berechnung anstellt: “Bei einer Aufwertung von nur zehn Prozent würden die Exporte um vier bis fünf Prozent zurückgehen, und zwar auf Dauer. Die zu erwartende Aufwertung würde aber wohl ein Vielfaches von zehn Prozent sein. Das wäre eine wirtschaftliche Katastrophe.” Nun sind wir keine Professoren der Mathematik, aber nach Adam Riese macht ein Plus von 10% abzüglich eines Verlustes von 4,5% immer noch einen Gewinn in Höhe von 5,5% aus. Das hieße, daß deutsche Unternehmen bei allen Auslandstranskationen 10% an Materialkosten einsparen würden und bei gleichen Preisen nur 4,5% weniger verkaufen würden. Also eine wirtschaftliche Katastrophe können wir beim besten Willen nicht sehen, aber wir gehören auch nicht zu den “Experten”, die einfach nur nachplappern, was die Politik hören will.

GHTime Code(s): nc 
Be Sociable, Share!

Post to Twitter


die Anhänge zu diesem Post:

Picture 5
Picture 5


3 Kommentare zu “Welt Online: “Deutschland würde Aus der Euro-Zone teuer bezahlen””

  1. Harm W sagt:

    Was natürlich auch nirgends erwähnt wird, ist die Tatsache, dass die deutschen Exportprodukte sich zu 40 % aus importierten Vorleistungen zusammensetzen, die bei einer starken Währung selbstverständlich viel günstiger eingekauft werden können. Dies und anderes geht aus einem kürzlich erschienenen Artikel in der FAZ hervor, der die rhetorische Frage stellt: “Ist Deutschland Hauptprofiteur des Euro?”
    Verweise siehe “Webseite”.

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

  2. Mielkeerich sagt:

    Alles Bullshit!
    Otto Normalsterblicher leidet unter dem €-Joch, der € wird noch der Grabstein der Deutsche Wirtschaft, aber dafür ist er ja auch gemacht worden, als Umverteilungsinstrument.
    Doch das “Geldgefäss” BRD ist auch mal leer, den die die sich daran bedienen unersättlich und unfähig sind, etwas eigenes auf die Beine zu stellen.
    Lösung des Problems: der Deutsche arbeitet nicht mehr bis es nichts mehr zu holen gibt, danach will ich sehen wie sich die €uropäische Freundschaft bewährt bzw bestätigt.

    Das sage ich als Nichtdeutscher.

    Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  3. Steingut sagt:

    Die Schweizer Währung hat in Euro von 2005 bis 2011 in der Spitze etwa 70 % an Wert gewonnen, dennoch ist das Exportvolumen pro Kopf heute dreimal so stark wie in der verkommenen Ausländerrepublik Deutschland. Horn ist nicht nur ein Dummkopf, sondern auch ein Volksverräter der gleichen Klasse wie der DIW-Ochlokrat Hüther

    Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

Geben Sie eine Antwort ein

It sounds like SK2 has recently been updated on this blog. But not fully configured. You MUST visit Spam Karma's admin page at least once before letting it filter your comments (chaos may ensue otherwise).
Der Besuch dieser Seite und aller Unterseiten ist allen Bürgern der Bundesrepublik Deutschland ausdrücklich verboten. Wir übernehmen keine Haftung für auf dieser Seite und allen Unterseiten veröffentlichten Beiträge und Kommentare. Sollten Sie diesen Bedingungen nicht zustimmen, verlassen Sie diese Seite umgehend.
AWSOM Powered