Vati ist ein guter BRDemokrat

Eigentlich wollten wir ja bis zum 20. April warten, aber heute ist der 11. April und 11 + 4 = 15 und das ist bestimmt auch so eine verbotenen Zahl, deren Verwendung für uns als kulturbewußte Deutsche dem Gutmenschenmob den Angstschweiß auf die Stirn treibt, denn 1 + 5 = 6 und 6 steht für F, könnte also genausogut Führer heißen. In diesem Sinne kommt hier unser erster Artikel nach dem Winterschlaf:

Die Zeit schreibt nämlich, daß die Rechten ganz ganz doll böse sind, weil die bösen Rechten ihre Kinder anders erziehen, als dies etwa Ali und Sara tun. So ißt der “Nazi-Nachwuchs” im ganz besonders bösartigen Beispiel, das die Zeit ausgesucht hat, sogar Körnerflocken, trägt im Winter Wollpullover, singt Lieder und geht nichtmal bei jeder kleinen Erkältung zum Arzt. Wahrscheinlich wird der Nachwuchs sogar vernünftig Deutsch sprechen, gut in der Schule sein und seine Freizeit lieber auf dem Bolzplatz verbringen statt Rentner in der U-Bahn ins Koma zu treten. Wir sind schockiert und wundern uns eigentlich schon, daß ob dieser Bösartigkeit das Ende der Welt noch nicht eingetreten ist. Der Nachwuchs feiert mit dem Julfest sogar den Sieg des Tages über die Nacht anstatt einem bärtigen Fettwanst in rotem Kostüm zu fröhnen. Deswegen freut sich die vollblutdemokratische Erzieherin auch, daß der vierjährige Junge nicht mehr in ihrer Krippe ist: “Ich habe vor Erleichterung geweint, als er nicht mehr kam.“, sagt sie. Ja, liebe Leser, so sehen Vollblutdemokraten aus – Erzieherinnen, die vor Freude weinen, wenn ein Kind nicht mehr in die Krippe kommt, weil es deutsch denkt.

Aber damit ist der Artikel freilich noch nicht zu Ende, denn es kommt noch schlimmer: “…die Braunen werden immer klüger, die kommen in Schlips und Nadelstreifen oder in Öko-Klamotten daher… Der Vater, der sich in den Elternbeirat wählen lassen will; die Mutter, die die Kinder mit Selbstgebackenem am Wandertag begleitet; die Eltern, die vorschlagen, man könne doch gemeinsam mal die Kindergartenwände neu streichen: Es sind häufig die besonders engagierten, die aktiven Eltern, die aus dem extrem rechten Umfeld kommen…“. Da wundert es nicht, daß die mutige Erzieherin, nein politische Kämpferin, sich damit nicht abfinden will. In Ihren Augen sind die meisten Menschen nur zu blind dieses menschenverachtende Verhalten zu erkennen, nur sie, als aufrechte BRDemokratin kann das. Brauchte es noch mehr Belege, daß man einfach nur geisteskrank genug sein muss um BRDemokrat zu sein?

Wenn der gemeine Rechte nicht in das durch die Medien verbreitete Bild des monströsen Rechten paßt, weil er freundlich und hilfsbereit ist, sich anständig kleidet und allgemein gepflegt aussieht, dann ist das für den BRDemokraten nicht etwa ein Zeichen, daß seine Medien ihn belügen, sondern daß der Rechte ganz doll bösartig und hinterhältig ist. Kritisches Hintefragen ist nicht möglich, denn dazu bedarf es ja mehr als blindem Gehorsam. So ist der BRDemokrat nicht anders als das Feindbild, das er versucht zu bekämpfen – menschenverachtend und einem Führer (in diesem Fall der geheiligten BRDemokratie) folgend, jeder der anders denkt ist ohne die Fähigkeit zu differenzieren automatisch ein Verbrecher und Neonazi.

GHTime Code(s): nc 
Be Sociable, Share!

Post to Twitter


6 Kommentare zu “Vati ist ein guter BRDemokrat”

  1. BRDigung sagt:

    Ja habe den Artikel auch auf Zeit.de gelesen, was ich auch ganz interessant finde, wenn man seinen Kindern die Wahrheit sagt, ist das in deren Augen, gerade zu eine Anmaßung sondergleichen z.B. “dass die Grenzen der BRD nicht richtig seien, sondern die deutschen Grenzen vielmehr im heutigen Polen liegen würden” und dabei hat Sie ja auch noch unrecht, denn die deutschen Grenzen befinden sich auch noch in Russland, den Baltischen Staaten, Belgien usw., aber man darf sowas natürlich nicht in den ” freiesten Staat auf deutschen Boden, den es jemals gab” sagen.

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 28 Daumen runter 0

  2. flandria sagt:

    @ BRDigung:
    Nach der Kriegsende von 1918 galt der fläm. Nationalismus im Deutschen Reich als Garant gegen ein Erstarken Frankreichs.
    Wenn die beiden großen belg. Landsteile, Flandern und Wallonien sich trennen dann könne die Region um Eupen und St Vith sich neu orientieren.(75.000 Deutschsprachigen)
    Dort wird allerdings gesprochen über:
    1- eine Vereinigung mit Luxemburg wegen dessen Wohlstand
    2- für Deutschland spricht die langjährige politische Vorarbeit.
    Vielen sind für Luxenburg weil: wenn wir nach Deutschland gehen, werden wir als Nazi´s beschimpft.

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 13 Daumen runter 0

  3. BRDigung sagt:

    @ flandria:
    Und noch ein Aspekt möchte ich hinzufügen, die politische Klasse wäre auch froh wenn sich die Region Eupen, Luxenburg anschließen würde, weil im Kontext der Wiedereingliederung des Gebietes in die BRD, könnten ja weitere Fragen im Bezug auf den Versailler Vertrag auftreten und das wollen diese Herrschaften auf keinen Fall.

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 8 Daumen runter 0

  4. flandria sagt:

    @ BRDigung:
    Vernichtung wollen die Herrschaften. 2 alte “nederduitse” Städte beweisen es. Danswijk im Osten und Broekzele im Westen.
    Flamen und Holländer haben Danswijk aufgebaut, versehen von Kanale und Krane zum löschen und laden der Schiffen. Der Flame van Obbergen hat das Rathaus gebaut und die Architektur der Patriziärhäuser ist durch und durch flämisch, genau wie in Broekzele.
    Der Name Danswijk hat sich geändert in Dantzig aber der germanischen Wesenart ist geblieben. Daß änderte sich wenn Dantzig, Gdansk wurde.

    Broekzele, in einem Staat in dem seit 1830 Ungerechte am Hebel sitzen. Die Machthaber und das frankophone Element in dieser nordfranzösische Staat unterdrückten und verteufelten das Volk, seine Sprache und dessen Wesenart, der deutsche Geist. Sie haben von Broekzele, Bruxelles gemacht,Vasall von Frankreich. Brüssel, der Tyrann, die gefährliche Stadt.

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 8 Daumen runter 0

  5. BRDigung sagt:

    @ flandria:
    Ja und auch heute noch will uns das frankophone Brüssel unterjochen, bloß der Unterschied zu früher ist, das jetzt die Regierung der BRD tatkräftig mithilft, was früheren deutschen Regierungen( damit meine ich natürlich keine von 1949 bis jetzt) nicht im Traum eingefallen wäre.

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 6 Daumen runter 0

  6. flandria sagt:

    @ BRDigung:
    Damit wir es wissen: genau wie Washington DC eine Freimaurer Stadt ist ( die Freimaurern haben eben ein freimaurerischen Symbol auf dem Dollar plaziert – 1 Dollar Schein), kann man auch Brüssel,
    Freimaurer Brüssel nennen. Freimaurer Symbolik ist im Warandepark integriert. Das Park ist entworfen von dem französischen Architekt und Freimaurer Barnabé Guimard und liegt zwischen dem Königspalast (Koningstraat) und dem Palast der Nation (Wetstraat)wo das Föderales Parlament, das legislative Organ von Belgien, die Gesetze diktiert.
    (sehe http://www.Youtube. com/watch -warandepark)

    Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Der Besuch dieser Seite und aller Unterseiten ist allen Bürgern der Bundesrepublik Deutschland ausdrücklich verboten. Wir übernehmen keine Haftung für auf dieser Seite und allen Unterseiten veröffentlichten Beiträge und Kommentare. Sollten Sie diesen Bedingungen nicht zustimmen, verlassen Sie diese Seite umgehend.
AWSOM Powered