Ibraimo Alberto: “Rassismusopfer kämpft um Glaubwürdigkeit”

Elf mal schon hat Ibraimo Alberto versucht unschuldige Menschen wegen angeblicher rassistischer Äußerungen zu verklagen. Ebensoviele Male hat das Gericht den Angeklagen für unschuldig erklärt. Nun ist Albertos zwölfter Streich und trotz der Versuche des Richters doch noch einen Zeugen zu überzeugen, daß es doch rassistische Äußerungen gegeben haben muß, sieht es für Alberto schlecht aus.

Laut n-tv ist Alberto ein Beispiel für gelungene Integration, weswegen er wohl auch überall Rassismus vermutet. Nach elf Versuchen, in denen keiner der Zeugen die Geschichte Albertos bezeugen konnte, wäre es vielleicht an der Zeit über ein psychologisches Gutachten nachzudenken. Das dürfte dann auch Gewissheit bringen, ob er wirklich ein Vorzeige-BRDler ist.

Nicht nur Aufgrund seines möglichen Verfolgungswahns hat Alberto als Ausländerbeauftrager in der BRD Karriere gemacht. Über 21 Jahre lang war Alberto Ausländerbeauftragte in Schwedt (Brandenburg) und durfte dort Jugendlichen seine krude Ideologie aufzwingen. Offensichtlich mit eher mäßigem Erfolg, denn seine neue Chance sah er als von der „Opferperspektive Brandenburg“ betreutes Berufsopfer und schlägt sich seitdem in zahlreichen Gerichtssälen herum und verlor dabei jedes Mal. Natürlich verlor er nie, weil die Zeugen immer anderer Meinung waren, sondern weil die Ermittlungsbehörden „nie richtig recherchiert“ hätten, so seine Betreuerin Judith Porath.

Im jetzigen Fall will Alberto während eines Fußballspiels gehört haben, wie sein Sohn und er rassistisch beleidigt wurden. Ein 19-jähriger Gymnasiast soll sogar Worte wie „Sauneger“ gesagt haben. Selbst der Schwedter SPD-Bürgermeister spricht davon, dass Alberto die Stadt in Verruf bringe und der sonst so agile Verfassungsschutz (Stasi 2.0) kann die rechten Meinungsverbrechen an einer Hand abzählen.

Vor Gericht gab der Angeklagte zu Protokoll keine rassistischen Äußerungen getätigt zu haben. Auch der Schiedsrichter ebenso wie alle Spieler beider Mannschaften hörten keine rassistischen Äußerungen. Auch Albertos Sohn gab gegenüber dem Gericht zu Protokoll nichts dergleichen gehört zu haben, obwohl er doch laut Alberto Ziel der Angriffe war. Nur ein Spieler ließ sich nach einem Dutzend gleichlautender Fragen des Richters schlussendlich doch überzeugen das Wort „Neger“ gehört zu haben.

Aufgrund dieses erneuten kläglich scheiternden Versuchs als Berufsopfer Karriere zu machen, gab Alberto zu Protokoll: „Ich weiß nicht, wie ich weiterleben soll, wenn der Täter nicht verurteilt wird”. Nun, wir hätten da zwei Vorschläge. Anscheinend bekommt ihm das deutsche Klima nicht und er wäre vielleicht in seiner afrikanischen Heimat besser aufgehoben oder er könnte ein Zeichen setzen und an “Selbstmord gegen Rechts” teilnehmen. Für beide Varianten hätte er jedenfalls unseren Respekt, ganz im Gegensatz zu dieser Justizposse.

Für die Medien ist dieser Fall natürlich wieder ein gefundenes Fressen um uns rassistische und hässliche Deutsche vorzuführen. Gehen Sie zu einem Neger uns bezeichnen ihn als “Sauneger” oder kennen Sie jemanden, der das tut? Nein? Wir auch nicht. Also warum schenken Sie den Medien Glauben?

GHTime Code(s): nc nc nc nc 
Be Sociable, Share!

Post to Twitter


die Anhänge zu diesem Post:

alberto_ibraimo
alberto_ibraimo


11 Kommentare zu “Ibraimo Alberto: “Rassismusopfer kämpft um Glaubwürdigkeit””

  1. Sympathieträger sagt:

    Ich find den ja voll niedlich, vielleicht ein kleiner Tip für unseren Vorzeigeneger: das Fräulein Klum (Top-Next-Moddell) ist wieder zu haben – geistige Passgenauigkeit, und wir verkneifen uns auch das böse Wort vonwegen “Rassenschande”, würden wir ja niemals sagen :) .

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 52 Daumen runter 1

  2. Nordmann sagt:

    100 % hat diese Posse auch bereits deutsche Steuergelder gekostet also hat der Neger wieder genau das gemacht wozu er hierher gekarrt wurde,sozialer Schmarotzerabschaum der die letzten Krümel deutschen Geistes und Schaffens stiehlt…und die gesamte körnerfressende Gilde steht wieder hinter ihm…

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 52 Daumen runter 0

  3. flandria sagt:

    Von wem wird der Typ gesponsert???
    Gerichtskosten, Anwaltskosten und dabei die Kosten der gegnerischen Seite und das All x 11!
    Namenssponsor, bitte.

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 39 Daumen runter 0

  4. flandria sagt:

    “Hässlichen Deutschen” ausgebeutet und ständig bedroht!

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 10 Daumen runter 0

  5. endzeit sagt:

    Der einzige Rassist ist dieser Alberto offenkundig selber…

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 40 Daumen runter 0

  6. gustav** sagt:

    das sind die nützlichen Idioten des Systems

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 33 Daumen runter 0

  7. @Nordmann:

    Wir haben Dir was geschickt. Wenn Du Dich damit anmeldetst, sollte es kein Problem mehr sein.

    Mit Unserem Gruss,

    Der Nonkonformist

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 5 Daumen runter 0

  8. gustav** sagt:

    Leute, es ist so nervig mit den “Bürgern der Bundesrepublik usw….”

    Wer ist das denn nun eigentlich?

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 8 Daumen runter 2

  9. flandria sagt:

    gustav** sagte::

    “Bürgern der Bundesrepublik usw….”
    Wer ist das denn nun eigentlich?

    sich bastardisierenden, nach Seele und Leib.

    Ziel war und ist: die Bastardierung des europäischen Kontinents im Mittelpunkte zu beginnen und die völkische Bewegungen in den schmutzigen Menschenfluten der Städte zu versicken.

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 12 Daumen runter 0

  10. WachtamRheinbeiRhöndorf sagt:

    Nicht alles, was schwarze Haare hat und ein starkes Allicinbukett absondert, ist evidenzbasierte Bereicherung für unsere republikanische Kulturnation.

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

  11. Me262 sagt:

    Der gute Ibrahim Alberto ist viele jahre in der Box-Bundesliga angetreten.

    Kann es sein daß er den einen oder anderen Schlag zuviel gegen seinen Mohrenkopf bekommen hat?

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 10 Daumen runter 0

Geben Sie eine Antwort ein

It sounds like SK2 has recently been updated on this blog. But not fully configured. You MUST visit Spam Karma's admin page at least once before letting it filter your comments (chaos may ensue otherwise).
Der Besuch dieser Seite und aller Unterseiten ist allen Bürgern der Bundesrepublik Deutschland ausdrücklich verboten. Wir übernehmen keine Haftung für auf dieser Seite und allen Unterseiten veröffentlichten Beiträge und Kommentare. Sollten Sie diesen Bedingungen nicht zustimmen, verlassen Sie diese Seite umgehend.
AWSOM Powered