Russland stellt politische Randalierer vor Gericht

Liest man derzeit in deutschen Medien die Berichte zum Prozess gegen drei politischer Randalierer in Russland, so fallen einem Aussagen auf wie etwa dass Putin Angst vor dem eigenen Volk habe und der russische Staat nervös sei.

Hintergrund ist der Prozess gegen die Punkband „Pussy Riots“, deren weibliche Mitglieder mit Sturmmasken einen Gottesdienst stürmten um gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu protestieren. Egal was man von Gottesdiensten hält, so ist eine Bestrafung dieser Störung durchaus angemessen, was laut bundesdeutschen Medien einen politischen Prozess.

Da fragt man sich doch gleich, warum nicht der gleiche Maßstab für tatsächliche politische Prozesse in Deutschland angewandt wird, wo Menschen auch ohne Sturmmasken oder Rowdytum sondern ausschließlich für ihre politischen Ansichten vor Gericht gestellt werden – etwa 15.000 mal pro Jahr im „freiesten Staat auf deutschem Boden“.

Wenn der Prozess gegen drei politische Randalierer in Russland laut deutschen Medien offenkundig die Angst des russischen Staates zeigt, was genau zeigen dann die 15.000 Prozesse gegen friedliche Gedankenverbrecher in der BRD?

GHTime Code(s): nc 
Be Sociable, Share!

Post to Twitter


5 Kommentare zu “Russland stellt politische Randalierer vor Gericht”

  1. Samurai sagt:

    Und ich wundere mich schon die ganze Zeit, warum mit dieser durchschnittlichen Popband, von denen es in Rußland Tausende geben dürften, hier im Westen ein derartiges Trallalla gemacht wird. Deren Verhaftung wäre doch allenfalls für das russische Hausfrauenfrühstücksfernsehen von Interesse, aber was geht mich, was geht uns diese Mädelsgruppe an?
    Weiß jemand mehr, was dahintersteckt, daß unser Staatsfernsehen uns nahezu täglich mit Nachrichten dieser belanglosen Gerichtsitzung bombardiert?

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 17 Daumen runter 0

  2. flandria sagt:

    und in Dummland macht Knechtschaft senile. Moderatorin gefeuert wegen Arbeit macht frei!

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 11 Daumen runter 0

  3. Unregierbar sagt:

    Diese Doppelmoral ist ja nichts neues. China zensiert das Internet – was für eine schlimme politische Verfolgung. Die BRD zensiert das Internet – was für ein mutiger Kampf gegen Rechts. In Palästina werden aus Freiheitskämpfern Terroristen – in Syrien Terroristen zu Freiheitskämpfern umgelogen. In dem Ort Insel solidarisieren sich Politiker mit Sexualstraftätern und betonen, das Grundrechte für alle gelten. Sowie Oppositionelle eine Demo anmelden, wollen dieselben Politiker von Grundrechten nichtsmehr wissen. Ausländer schlagen einen Deutschen zusammen – eine kleine Meldung im Lokalteil. Deutsche schlagen einen Ausländer – alle Medien hetzen gegen “rassistische” Gewalt…
    Diese Aufzählung lässt sich beliebig fortsetzen. Die Frage ist nur, was man machen kann, damit auch das Volk diese ganze so offensichtliche Doppelmoral erkennt? Und aus dieser Erkenntnis die richtigen Schlüsse zieht, um die ganzen verlogenen Heuchler in Parlamenten, Redaktionen, Logen… endlich zur Verantwortung zu ziehen.

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 34 Daumen runter 0

  4. flandria sagt:

    Die ganze Welt hat die Bilder gesehen. Was man zu sehen bekommen hat gehört, meines Erachtens, zu dem “weiche” Marxismus, mit dem Zweck nicht zu informieren oder an der Pranger zu stellen aber zu demütigen.
    Das Ideal ist zu neuen Formen mutiert und hat die “Political Correctness” weltweit durchdrungen.

    Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 3 Daumen runter 0

  5. Unregierbar sagt:

    Die Kameraden von Besseres-Hannover haben die Doppelmoral der Medien am 14.8.12 gut auf den Punkt gebracht:

    Frage: Stimmt es, dass laut HAZ Frank Meier eine Reise in die Türkei gewonnen hat?
    Antwort: Im Prinzip ja. Aber es war nicht Frank Meier, sondern Kurt Schulze. Es war auch keine Reise, sondern ein Krankenhausaufenthalt. Und er hat es nicht gewonnen, sondern er wurde von einem Türken niedergestochen. Aber alles andere stimmt.

    Zur Info: HAZ = Hannoversche Allgemeine Zeitung = regionales Systemblatt – presselügen HAben kurZe beine
    (http://www.besseres-hannover.info/wordpress/)

    Beliebt. Zustimmung oder Ablehnung: Daumen hoch 14 Daumen runter 0

Der Besuch dieser Seite und aller Unterseiten ist allen Bürgern der Bundesrepublik Deutschland ausdrücklich verboten. Wir übernehmen keine Haftung für auf dieser Seite und allen Unterseiten veröffentlichten Beiträge und Kommentare. Sollten Sie diesen Bedingungen nicht zustimmen, verlassen Sie diese Seite umgehend.
AWSOM Powered