Posts mit Schlüsselwort ‘Hartz IV’

Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen wollen Zuwanderung begrenzen

Samstag, März 2nd, 2013

So steht es dieser Tage in den Schlagzeilen, nur wird das eigentliche Problem damit nicht angesprochen. Wer als Ausländer nach Deutschland kommt, der kommt entweder als Fachkraft und hat schon eine Arbeitsstelle oder er kann direkt ab dem ersten Tag der Ankunft Sozialleistungen beziehen – das gilt übrigens auch für EU-Ausländer. Bei manchen Ausländergruppen beträgt der Anteil derer, die von Hartz IV leben 90%; im Schnitt liegt der Anteil bei Ausländern bei 18,6%. Selbst Ausländer, die in ihren Heimtländern Vermögen besitzen und in Deutschland Hartz IV und andere Sozialleistungen beziehen kosten den deutschen Steuerzahler mindestens 260 Millionen Euro pro Jahr.

Deutschland ist also durchaus attraktiv um auch ohne Arbeit ein ordentliches Leben zu führen, daran wird auch eine Begrenzung der Zuwanderung nichts ändern und wird auch nicht das Problem der hier schon lebenden Sozialschmarotzer lösen. Wer diese Probleme lösen möchte, der sollte sich mit der Frage befassen, ob wir das Sozialsystem überhaupt beibehalten sollten oder die Lösung nicht wäre Hartz IV und Sozialhilfe gänzlich abzuschaffen und dafür die Steuern zu senken, aus denen sich die produktiven Teile der Gesellschaft Rücklagen für den Fall der Fälle bilden können. Auch dadurch würde sich Arbeit endlich wieder mehr lohnen, während Sozialschmarotzertum eindeutige Konsequenzen hätte, nicht nur für ausländische sondern auch für hiesige Sozialschmarotzer.

GHTime Code(s): nc 

Post to Twitter

Ach nee: Mißbrauch bei Ein-Euro-Jobs

Montag, November 15th, 2010

Auszug aus dem Artikel:

Wie es in dem Bericht hieß, dürfte mehr als die Hälfte der Ein-Euro-Jobs eigentlich nicht gefördert werden, weil sie keine zusätzlichen Tätigkeiten im Interesse der Allgemeinheit waren oder in Konkurrenz zu ungeförderten Unternehmen standen. Kommunen, Wohlfahrtsverbände oder Unternehmen aus der Weiterbildungsbranche könnten mit den Langzeitarbeitslosen ungeförderte Tätigkeiten im ersten Arbeitsmarkt ersetzen und so ihre Personalkosten reduzieren.

(mehr …)

GHTime Code(s): nc nc 

Post to Twitter

Es muß noch kommen stärker, soll es von Wirkung sein…

Samstag, September 6th, 2008

Der große Aufschwung ist erstmal vorbei. Gut, die meisten Menschen in diesem Land haben von diesem Aufschwung nichts außer den fettgedruckten Schlagzeilen der Propagandamaschinerie mitbekommen, aber ab jetzt geht es wieder abwärts und das nicht nur in den Schlagzeilen. Damit der Bürger jetzt schon auf sein kommendes Leben in Armut vorbereiten kann, fahren die “unabhängigen Medien” mal wieder ihre große Hetzkampagne gegen Hartz-IV Empfänger. In der BILD kommen zum Beispiel Menschen zu Wort, die Hartz-IV Schmarotzen und somit zum Sinnbild aller Hartz-IV Empfänger werden. Ausländer kommen in diesen Berichten natürlich nicht vor. Wenn schon gehetzt wird, dann bitte nur gegen Deutsche. Daß Ausländer die größten Nettobezieher von staatlichen Hilfsleistungen sind, spielt da natürlich keine Rolle.

Zusätzlich zu den Hetzartikeln veröffentlicht die Propagandamaschine natürlich auch Studien um dem Ganzen zumindest den Anschein von Wissenschaftlichkeit zu verpassen. So haben Professor Dr. Friedrich Thießen und Diplom-Kaufmann Christian Fischer von der TU Chemnitz festgestellt, daß der Regelsatz von 351 Euro pro Monat noch viel zu großzügig bemessen sei. 132 Euro seien mehr als ausreichend, so die beiden “Experten”. 278 Euro, wenn man Rauchwaren und Alkohol dazurechnet, schließlich wollen wir ja nicht, daß die Arbeitslosen dieser Republik darüber Gedanken machen, wem sie diese Misere zu verdanken haben. (mehr …)

Post to Twitter

Neuer Armutsbericht für Deutschland

Dienstag, Mai 20th, 2008

Laut den offiziellen Zahlen von SPD-Sozialminister Scholz leben knapp 13% der Deutschen unter der Armutsgrenze; eine Statistik, die selbst in der Bundespolitik als “geschönt” bezeichnet werden. So gilt ein Einkommen von 781 Euro als Armutsgrenze, beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung beginnt diese Grenze allerdings schon bei 870 Euro. Nur in einem ist man sich einig: Die Reichen werden immer reicher, die Armen immer ärmer und die Mittelschicht schrumpft immer mehr in Richtung Armut ab. Viele Deutsche überschreiten die Armutsgrenze nur durch Hilfe von Sozialtransfers wie Arbeitslosengeld, Wohn- oder Kindergeld, da das Einkommen durch Arbeit längst nicht mehr reicht. Ohne diese Sozialransfers errechnet selbst Scholz, daß 26% der Deutschen unter der Armutsgrenze leben würden. (mehr …)

Post to Twitter

Der Besuch dieser Seite und aller Unterseiten ist allen Bürgern der Bundesrepublik Deutschland ausdrücklich verboten. Wir übernehmen keine Haftung für auf dieser Seite und allen Unterseiten veröffentlichten Beiträge und Kommentare. Sollten Sie diesen Bedingungen nicht zustimmen, verlassen Sie diese Seite umgehend.
AWSOM Powered